AKTUELLE TEXTE | 15.04.2024 | Administrator

Ron Prosor, Rede vor den Vereinten Nationen am 25.11.2014

Wir dokumentieren hier die bemerkenswerte und bis heute aktuelle Rede, die Ron Prosor, der heutige Botschafter Israels in Deutschland und damalige Ständige Vertreter Israels bei den Vereinten Nationen, am 25.11.2014 vor der Generalversammlung der Vereinten Nationen in New York gehalten hat. Der Text ist leicht gekürzt. „Ich stehe vor der Welt als ein stolzer Repräsentant […]

zum Weiterlesen auf www.gemeindenetzwerk.de

Mitglieder- und Freundestreffen des GHB: "Sein wie Gott" - Der Turmbau zu Babel im Lichte aktueller Bestrebungen (22.6.2024)


Herzliche Einladung zum diesjährigen Treffen der Mitglieder und Freunde des Gemeindehilfsbundes am 22. Juni in der Heinrich-Kemner-Halle des Geistlichen Rüstzentrum Krelingen.


Bereits die noch junge Menschheit strebte nach einer Einheit ohne Gott, die im Turmbau zu Babel ihren Ausdruck finden sollte:

„Wohlauf, lasst uns eine Stadt und einen Turm bauen, dessen Spitze bis an den Himmel reiche, dass wir uns einen Namen machen; denn wir werden sonst zerstreut über die ganze Erde.“ (1. Mose 11,4)

Gott vereitelte diesen Plan und zerstreute die Völker auf der Erde, doch der Traum von einer Einheit der Menschen blieb und hat heute wieder globale Ausmaße angenommen. Pastor Johannes Holmer wird in seinem theologischen Vortrag am Nachmittag die aktuellen Entwicklungen auf diesem Gebiet aufzeigen und im Lichte des Wortes Gottes bewerten.  

Eingeladen sind alle Mitglieder und Freunde des Gemeindehilfsbundes sowie interessierte Gäste. Bringen Sie also gerne jemanden mit!

Die Einladung mit Programm bitte hier herunterladen!

Pastor Dr. Stefan Felber | «Wer regiert die Geschichte?»| Eröffnungsvortrag beim Kongress des Gemeindehilfsbundes (22.3.2024)

VERANSTALTUNGEN

April 2024

18. April 2024 um 19:30 Uhr

Referent: Pastor Dr. Stefan Felber

Weiterlesen

19.-21. April 2024

Referent: Prediger Johann Hesse

Weiterlesen

2. Mai 2024 um 19:30 Uhr

Referent: Pastor Frank Feldhusen

Weiterlesen

KURZ UND BÜNDIG

 

„Wie Gott will, es ist ja alles doch nur eine Zeifrage, Völker und Menschen, Torheit und Weisheit, Krieg und Frieden, sie kommen und gehen wie Wasserwogen, und das Meer bleibt. Was sind unsere Staaten und ihre Macht und Ehre vor Gott anders als Ameisenhaufen und Bienenstöcke, die der Huf eines Ochsen zertritt, oder das Geschick in Gestalt eines Honigbauern ereilt.“

Otto von Bismarck (1815-1898)